Herrhausen Simulations bei der Europe’s Strategic Choices Conference

Alfred Herrhausen Gesellschaft und Scenarios4Summits erproben neues Format mit Simulationen zu Desinformation und gesellschaftlicher Destabilisierung

Auf der diesjährigen Europe’s Strategic Choices Konferenz wird die Alfred Herrhausen Gesellschaft gemeinsam mit der niederländischen Firma Scenarios4Summits in zwei Side Events ein neues Format erproben. Die Herrhausen Simulations beschäftigen sich mit der Wirkung von Desinformation und ihrem Potenzial zu gesellschaftlicher Destabilisierung. Die Teilnehmenden diskutieren szenariobasiert anhand eines fiktiven Falls und sind direkt aufgefordert, Lösungen zu entwickeln.

Zunächst betrachtet die Simulation das Phänomen Desinformation und mögliche Wirkungsweisen: Wie können Aktivitäten in diesem Bereich frühzeitig erkannt werden? Was kann eine Regierung tun, wenn politische Unruhen auf der Basis von Desinformationen entstehen? Um diese Fragen zu beantworten, versetzen sich die Teilnehmenden in unterschiedliche politische Akteure. Sie diskutieren die Rolle von Social Media und moderner Kommunikation im Kontext von Außen- und Sicherheitspolitik im 21. Jahrhundert.

Die Europe’s Strategic Choices Conference ist eine Veranstaltung des Think Tanks Chatham House. Sie findet am 7. und 8. November 2019 im Ritz-Carlton Hotel in Berlin statt. Die Teilnahme erfordert aktive Beteiligung. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Samuel Walker. Die Plätze sind begrenzt. 

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Infos zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.