Digitales Europa 2030 – Drei Szenarien für die Zukunft

7. Juli 2020

Zum Beginn der deutschen EU-Ratspräsidentschaft veröffentlicht die Alfred Herrhausen Gesellschaft die Ergebnisse eines mehrstufigen Foresight-Prozesses: Im Projekt „Digitales Europa 2030 - politische Öffentlichkeit und digitale Souveränität“ hat eine interdisziplinäre Gruppe von Expert:innen systematisch mögliche Zukünfte für Europa entworfen. Wie kann Europa unter digitalen Bedingungen in Zukunft gelingen? Der besondere Fokus des Projekts liegt dabei auf der Transformation von politischer Öffentlichkeit, die zusammen mit Europas digitaler Souveränität reflektiert werden soll.

In einer Reihe von Workshops im Vorfeld der deutschen EU-Ratspräsidentschaft entwickelte die Gruppe drei explorative Szenarien für das digitale Europa 2030. Solche Szenarien sind plausible Vorstellungen davon, wie sich die Welt langfristig in verschiedene Richtungen entwickeln könnte. Sie helfen dabei, über den eigenen Tellerrand zu blicken, komplizierte Zusammenhänge zu ordnen, das eigene Umfeld besser zu verstehen und schon heute Entscheidungen zu treffen, die man erst in Zukunft richtig zu schätzen wissen wird.

Die von der Gruppe entwickelten Szenarien hat das Projektteam unter Mitwirkung eines Beirats ausformuliert und im Zuge dessen überarbeitet und geschärft. Ab heute stehen die fertigen Szenarien auf unserer Webseite im Bereich Publikationen zum Download bereit. Mit der Veröffentlichung beginnt nun die Phase des Ergebnistransfers: Die in den Workshops erarbeiteten Zukunftsbilder entfalten erst dann eine konkrete Wirkung, wenn strategische Handlungsoptionen daraus abgeleitet werden. In den kommenden Monaten entwickeln wir Dialogformate und weitere Publikationen, um dies zu tun und damit das Potenzial der Szenarien auszubauen und zu nutzen.

Für weitere Informationen zum Projekt Digitales Europa 2030 wenden Sie sich bitte an samuel.walker@db.com

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Infos zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.